Info: Ihr Browser akzeptiert keine sog. Cookies. Um Produkte in den Warenkorb legen zu können und zu bestellen muss ein Cookie von dieser Seite angenommen werden.

Flachschmieder

Flachschmieder_Start2

Giselheid Herder-Scholz, Geschäftsführerin von Robert Herder Windmühlenmesser, erklärt ihre Ideen, die zur Herstellung des Flachschmieders geführt haben:

Die Überlegung, dieses Messer zu kreieren und zu fertigen, entstammt meinem intensiv empfundenen Wunsch, das bewundernswerte handwerkliche Können und Wissen zu bewahren und fortzuführen, welches meine Heimatstadt Solingen einst zu großem Ruf verholfen hat.

Schon einmal ist dies gelungen, als wir an den alten Schlifftechniken des Walkschleifens und Blaupliestens festhielten, und mit langen Mühen junge Leute fanden, die dieses Handwerk wieder lernen wollten. Heute haben wir zehn junge Schleifer ausgebildet, von denen sieben bei uns und in diesem Beruf geblieben sind. 

Da in unserer Familientradition das Schmieden viel zu weit zurückliegt, als dass wir uns Fachleute für dieses Handwerk nennen dürften, hat es trotzdem auf mich eine enorme Anziehungskraft, die mich zu diesem Projekt des Flachschmieders geführt hat. Das Interesse am Handwerk, am Stahl selbst und die Freude am Detail, haben ihr Übriges getan.

Ich bin sehr froh, dass die Hammerschmiede von Herrn Broch die Zeit überdauert hat und ich diesen besonderen Schmied getroffen habe. Leider gehört das Flachschmieden zu den bereits versunkenen Berufen. Um dieses besondere Handwerk herauszustellen und hoffentlich wiederzubeleben, haben wir das Universal-Küchenmesser "Flachschmieder" zusammen gefertigt.

Die Form dieses Messers habe ich speziell für seinen Hammer entworfen, er hat es von Hand geschmiedet und beschnitten, gelocht und geglüht. Nach dem Härten wurde es bei der Windmühle von Hand walkgeschliffen und blaugepließtet, mit Griffschalen aus Walnusswurzelholz versehen, danach fein geglättet und geölt.
Dieses Messer ist als Botschaftsträger gedacht für das Messerhandwerk im Allgemeinenn und für das Handwerk des Flachschmiedens im Besonderen. Es vereinigt in sich sowohl die Details für diese besondere, alte Schmiedeart , als auch die unserer traditionellen Schleiftechniken – beides Kenntnisse und Fertigkeiten, die es zu erhalten gilt.

Der Vorteil einer mit vielen Schlägen von Hand sorgsam ausgeschmiedeten Klinge ist das dichtere Gefüge, welches man vor allem im Schneidenbereich gezielt erreichen kann. Ein solches Messer zeichnet sich durch hohe Verschleißfestigkeit und gleichzeitig lang anhaltender Schärfe aus.

Das Material der Klinge ist ein hoch kohlenstoffhaltiger Stahl mit 1,1% Carbon – nicht so einfach zu Schmieden und zu Härten. Die Klinge ist sorgsam auf eine Härte von 60/61 HCR (Härte Rockwell) ausgebracht Am Übergang von Klinge und Griff befindet sich eine kleine Stufe – der Einsatz – das typische Zeichen flachgeschmiedeter Messer. Bewusst haben wir hier ein Stück der Klinge mit schwarzem Zunder belassen. Dies soll den typischen deutlichen Unterschied zu den im Gesänk geschmiedeten Messer betonen.



Von Hand geschmiedet, ca.60/61 HCR, 1,1% Kohlenstoffstahl, Gesamtlänge ca.270mm, Griffe Walnuss, nicht rostfrei!Zuzüglich Lederetui und Klingenöl

Preis: €238,00 (inkl. 19 % MwSt.)


Zuletzt aktualisiert: Thursday, 16 August 2018 06:08
Zurück zum Anfang